Termine / Aktuelles

Termine

 DEMOkratie FEST

Frankfurt (Main), 25.05.2024. Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung hat der Kinderschutzbund heute eine Resolution gegen antidemokratische Kräfte, insbesondere Rechtsextremismus, und für Demokratie und Vielfalt beschlossen.

Verantwortlicher Kinderschutz und die Verwirklichung der Kinderrechte sind mit rechtsextremen Ideologien unvereinbar.

Die Bundesvorsitzende des Kinderschutzbundes Andresen weiter:

„Eine Politikvorstellung, die ein Freund-Feind-Schema verbreitet und zwischen „Wir“ und einem als fremd definierten „Ihr“ unterscheidet, wertet letztere ab und enthält ihnen fundamentale Rechte vor. Darum rufen wir zur Solidarität mit allen Kindern und Jugendlichen auf. Fachliches Handeln in Erziehung, Bildung, Betreuung und Kinderschutz braucht ein demokratisches Fundament. Davon werden wir nicht abweichen.“

Das Rendsburger Bündnis für Demokratie, Vielfalt und Toleranz

ruft auf zu einer Kundgebung:

Rendsburg 1.6.2024

Das Rendsburger Bündnis hat diese Resolution beschlossen:

Rendsburger Bündnis für Demokratie Vielfalt und Toleranz-Erklärung _31.03.24

Es ist an uns, mit Verantwortung, Augenmaß und Klarheit, Kindern und

Jugendlichen ein Aufwachsen in einer demokratischen Gesellschaft zu ermöglichen

und sie daran zu beteiligen.

 

Rundbrief KSB OV Rendsburg

Bericht über Tätigkeiten des OV Rendsburg in 2023

Wie in jedem Jahr wollen Interessieren gerne darstellen, wie der Kinderschutzbund Rendsburg im Jahr 2023 gearbeitet hat.

Hierzu verfassen wir jährlich einen Rundbrief, in dem die wichtigsten Aktivitäten dokumentiert sind.

Allen Mitwirkenden, Sonder/innen und Helfern sagen wir herzlichen Dank für die Unterstützung !!

Wir freuen uns auf die weitere Arbeit in Sachen Kinderschutz in Rendsburg und Umgebung.

Es gibt viel zu tun ! Helfen Sie mit !!

Rundbrief Frühjahr 2024-8 Seiten-korrigiert

 

Das Grundgesetz wird 75 Jahre alt !!

Und das feiern wir mit! Doch jemand fehlt auf der Tanzfläche – die Kinderrechte!

Als Aktionsbündnis „Kinderrechte“ fordern das Deutsche Kinderhilfswerk, der Kinderschutzbund und UNICEF Deutschland gemeinsam mit der Deutschen Liga für das Kind,
dass die Rechte der Kinder endlich im Grundgesetz abgesichert werden.

Es ist wichtig, weil:

– Deutschland dadurch mehr in die Verantwortung für das Kindeswohl genommen wird,

– Kinder besser geschützt werden,

– die Rechte der Eltern zum Wohle der Kinder gestärkt werden können

– durch die Beteiligung der jungen Generation unsere #Demokratie gestärkt wird.

Alle Details erfahrt ihr unter: kinderrechte-ins-grundgesetz.de

@deutscheskinderhilfswerke.V. @unicef_deutschand @deutsche_liga_kind

#kigg24 #Kinderrechte #Grundgesetz #GG #75Jahre

 

Für Demokratie und Vielfalt,

Toleranz, Solidarität und Respekt

Rechtsextremismus belastet Kinder

Gesellschaftlichen Zusammenhalt gemeinschaftlich stärken

„Jetzt ist wirklich jede*r gefragt, Gesicht zu zeigen. Demokratie und Menschenwürde sind in Gefahr – Gleichgültigkeit ist keine Option! Erwachsene, die Kindern und Jugendlichen untätig oder ohnmächtig erscheinen, senden ein fatales Signal. Es geht um das Recht der Kinder auf eine bestmögliche Entwicklung und eine gute Zukunft“, ordnet Irene Johns ein. Ob auf Landes-, Orts- und Kreisverbandsebene des Kinderschutzbundes: Der tägliche aktive Einsatz für die Kinderrechte trage zu einer Gesellschaft des Zusammenhalts bei.

2024_03_01 Ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag

Der Kinderschutzbund arbeitet auf der Basis einer pluralistischen Gesellschaft ,

in der jedes Kind – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sexueller Identität – sich frei entfalten kann.

Fachlich fundierter und zivilgesellschaftlich verankerter Kinderschutz ist mit rassistischen Ideologien

und anderer gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit nicht in Einklang zu bringen.

Eine kinderfreundliche Gegenwart und Zukunft sind nur in einer offenen, 

vielfältigen und demokratischen Gesellschaft möglich, die Rassismus und Diskriminierung

entschieden entgegentritt.

(Quelle: https://www.kinderschutzbund-sh.de/nachrichten/kundgebung-fuer-demokratie-solidaritaet)

Der Kinderschutzbund unterstützt die derzeit überall im

Land stattfindenden Demonstrationen

gegen Rechtsextremismus und für eine vielfältige Gesellschaft.

Kinderschutzbund setzt sich für Demokratie und gegen Rechtsextremismus ein

Zeigen wir Haltung für eine solidarische Gesellschaft und

verteidigen gemeinsam unsere Demokratie !

Nächste Kundgebung:

Samstag 9.3. 11.30

Schlossplatz zu Rendsburg

 

Der Kinderschutzbund sagt Danke !

Nicht nur die Präsenz in der Stadtbücherei Rendsburg, am Samstag vor dem 2. Advent im Rondo/Büdelsdorf oder das Konzert im Rahmen der „home for Christmas-tour 2023“ haben dafür gesorgt, dass die Belange der Kinder und ihrer Familien präsent geblieben bzw. geworden sind in Rendsburg und Umgebung.

Die Tour 2023 findet zu Gunsten der Initiative EinfachHelfen.SH statt. Der Kinderschutzbund SH ist neben dem Paritätischen, der IBSH und dem Sparkassen- und Giroverband ein wesentlicher Partner der Initiative sind und vor Ort konnten darüber auch schon viele Projekte für geflüchtete Kinder und ihre Familien als Kinderschutzbund gefördert werden. Die vielen Gäste in der Christkirche zu Rendsburg durften ein tolles Konzert und einer eindrucksvoll gestalteten Kirche erleben!

Wir bedanken uns für die Unterstützung und die Spenden!

Kinderrechte – Kindeswohl – Kinderschutz: Der Verband setzt sich ein für die Belange der Kinder, Jugendlichen und ggf. der Familien in Rendsburg und Umgebung sowie für die Umsetzung der Kinderrechtskonvention.

Stadtbücherei Rendsburg                                             Christkirche zu Rendsburg

© Fechner                                                                                           © stahlmann
Horst Reibisch
MayaMo, Marc Breitenfelder, Georg Schroeter, Markus Schröder
  
Fotos: © stahlmann
 

Kindergrundsicherung – es reicht nicht! 

Die avisierte Kindergrundsicherung wird nicht helfen – die gefundene „Lösung“ ist inakzeptabel:

Der Kinderschutzbund hat mit einem offenen Brief dazu Stellung genommen:

DKSB LV SH_Offener Brief_Kindergrundsicherung_21032

„Die heute vorgestellten Eckpunkte der Kindergrundsicherung sind enttäuschend. Der Kinderschutzbund kämpft seit Jahren für eine Kindergrundsicherung, die ihren Namen verdient und Kinder aus der Armut holt. Wir haben Zweifel, dass das mit dem vorgelegten Konzept gelingt. Jetzt muss alles daran gesetzt werden, im weiteren parlamentarischen Prozess im Sinne der Kinder deutlich nachzujustieren – es geht um eine gerechte Lösung für alle Kinder – eine Lösung, die auch armen Kindern eine echte Chance für ihre Entwicklung, ihre Bildung, ihr Leben gibt.“ so die Landesvorsitzende S.-H. Irene Johns

Der Bundesverband des Kinderschutzbundes hat in einer ausführlichen Stellungnahme zum Referentenentwurf die kritische und unzulänglichen Seiten beleuchtet:

Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen

Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm.

Der Ortsverband des Kinderschutzbundes Rendsburg reagiert mit einem Präventionsprojekt

Fast 2 Millionen Kinder sind von Cybermobbing betroffen – Tendenz steigend!

Jugend-Studie: Cybermobbing im Jugendalltag massiv verbreitet | SINUS-Institut

Aufgrund dieser besorgniserregenden Zahlen hat der Kinderschutzbund Rendsburg ein Projekt

„Cybermobbing“ für Schüler gestartet.

„Wir fühlen uns nicht nur verantwortlich für Kinder in einer akuten Notlage, sondern wollen auch Kinder und Jugendlich präventiv schützen“, stellte der Vorsitzende Horst Reibisch klar.

In einer Unterrichtseinheit wird das Problem des kritischen Umgangs mit dem Handy und die Gefahren des Cybermobbing mit Schüler/innen der 4. und 5. Klasse behandelt.

© KSB Rendsburg Jörgen Johannsen

In Kooperation mit der VHS Rendsburg und dem IT-Fachmann Joerge Johannsen erfahren die Schüler/innen,

  • wo die Fallstricke der Handynutzung liegen,
  • was Anonymität im Netz für Folgen hat und
  • wie sich Cybermobbing im Netz langsam zu einer Bedrohung für die Opfer entwickelt.
  • Praktische Beispiele, Rollenspiele und kleine Filme unterstreichen die Bedeutung des Themas. In  einigen Schulen wurden die Frage und Sorgen der Eltern auf Elternabenden angesprochen.

Aus den Schulklassen, in denen das Projekt durchgeführt wurde, war die Rückmeldung außerordentlich positiv; die Schülerìnnen konnten offen über Erfahrungen reden und sie im Rollenspiel darstellen.

Das Projekt wird weitergehen, fast alle Grundschulen haben Interesse angemeldet!!

https://www.shz.de/lokales/rendsburg/artikel/rendsburg-cybermobbing-beginnt-in-der-grundschule-45466653

      

Rundbrief KSB OV Rendsburg

Bericht über Tätigkeiten des OV Rendsburg in 2022

Wie in jedem Jahr wollen Interessieren gerne darstellen, wie der Kinderschutzbund Rendsburg im Jahr 2022 gearbeitet hat.

Hierzu verfassen wir jährlich einen Rundbrief, in dem die wichtigsten Aktivitäten dokumentiert sind.

Rundbrief Frühjahr 2023-final

Allen Mitwirkenden, Sonder/innen und Helfern sagen wir herzlichen Dank für die Unterstützung !!

Wir freuen uns auf die weitere Arbeit in Sachen Kinderschutz in Rendsburg und Umgebung.

Es gibt viel zu tun ! Helfen Sie mit !!

      

Familienfreizeit in Dänemark

Der erste Urlaub – das erste Mal am Meer

Seit Anfang August sind mit Unterstützung des OV Rendsburg 20 Familien mit Kindern auf einer Freizeit in Dänemark.

Zitat einer Mutter: mein Sohn hat sich in den ersten zwei Tagen mehr bewegt als in den letzten 6 Wochen.

Für viele ist es der erste Urlaub und ein Kind meinte so ganz nebenbei: „Weißt du, dass das mein erster Urlaub ist und ich das erste mal am Meer bin?“

Es ist eine ganz schöne Herausforderung für so viele Menschen (74) zu kochen und Aktivitäten für alle Altersgruppen zu finden

Aber wir sind uns sicher dass es sich lohnt – vielen Dank an das gesamte Team !!

„Vielen lieben Dank das wir daran teilhaben durften, den Kindern ins besondere dem Paul (Name geändert) hat es eine Menge Spaß gemacht – er wollte gar nicht mehr nach Haus ( aber irgendwann ist jeder Urlaub mal vorbei 🙂)“

Der Kinderschutzbund vor Ort

© Stahlmann

Aktion in Rendsburg

Nach fast 2 Jahren coronabedingt ohne öffentliche Präsenz in der Stadt war es nun endlich wieder so weit.

Wir durften Teil des Straßenfestes vor dem „Regionalen Kompetenzzentrum“ im Jungfernstieg 2 am Sonnabend, 23. April sein.

Der Aktionstag wurde von der „Region Rendsburg GmbH“ organisiert 

Von 10 bis 14 Uhr wurde den Besuchern ein buntes Programm geboten. 

Und auch wir waren wieder mit Glücksrad und Informationsmaterial dabei !!

Fotos: Stahlmann

Krieg in der Ukraine

Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine erschüttern uns zutiefst !

Foto: www.unicef.de

Besonders sorgen wir uns um die über 7 Million Kinder im Lande. Sie brauchen uns, unsere Solidarität und Hilfe.

Viele Familien, Kinder und Jugendliche suchen mittlerweile Schutz in anderen europäischen Ländern und natürlich bei uns.

Städte und Kommunen und Verbände wir auch der Kinderschutzbund bereiten sich darauf vor und auch viele Privatinitiativen wollen helfen.

„Geflüchtete Kinder sind in besonderem Maße schutzbedürftig. Der Kinderschutzbund
fordert deshalb Bund, alle Länder und Kommunen auf, jetzt besondere Vorkehrungen
für die Aufnahme von Familien und unbegleiteten Kindern und Jugendlichen zu treffen.
Dazu gehören insbesondere:
– kindgerechte Unterbringung von Familien in eigenen Wohneinheiten mit
eigenen sanitären Anlagen und Küchen sowie Freizeit- und
Gemeinschaftsräumen für Kinder zum Spielen und Lernen
– sozialpädagogische Begleitung für Familien
…“ heisst es in der Pressemitteilung:

PM_20220301_Ukraine_Flucht

Aber auch unsere Kinder leiden – verstehen oft nicht, was passiert und warum Erwachsene so etwas tun.

Reden hilft !!

https://www.schau-hin.info/news/krieg-in-der-ukraine-kinder-mit-nachrichten-nicht-allein-lassen?utm_medium=email&utm_source=getresponse&utm_content=Infomail%2012%2F2022&utm_campaign=

Auf diesen Seiten finden Sie kindgerecht aufbereitete Informationen:

https://www.zdf.de/kinder/logo?utm_medium=email&utm_source=getresponse&utm_content=Infomail%2012%2F2022&utm_campaign=

https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/index.html?utm_medium=email&utm_source=getresponse&utm_content=Infomail%2012%2F2022&utm_campaign=

Und auch die ZEIT hat über ihre Kinderseite ZEIT-Leo Informationen zur Verfügung gestellt:

2022-09-Post-von-ZEIT-LEO

Spenden:

https://www.unicef.de/informieren/projekte/europa-1442/ukraine-19470/ukraine-konflikt/262866

Aktuelles

Platz der Kinderrechte in Rendsburg

Rendsburg 23. August 2021

Jetzt hat auch Rendsburg einen „Platz der Kinderrechte“!

Eine Stele auf dem Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz

ermahnt künftig in Rendsburg zur Umsetzung Kinderrechte.

[…]

Rundbrief Dezember 2020

Wie in jedem Jahr wollen wir Sie und Euch gerne über unsere Aktivitäten während des zurückliegenden Jahres informieren.

Gleichzeitig möchten wir uns für die breite Unterstützung, die wir im letzten Jahr erfahren haben, herzlich bedenken – […]

Nach oben